SCHLIESSEN Overlay schliessen
Navigation schliessen

Technische Produktdesigner sind enge Partner von Ingenieuren und Architekten, um Designs und Entwürfe in konkrete Pläne, Zeichnungen, Stücklisten und Berechnungen zu überführen. Informieren Sie sich über eine Ausbildung an der Heinze Akademie - mit besten Chancen für Absolventen!

Icon_Download  Download_Infoflyer

Technische Produktdesigner: Einsatzgebiete und Karrierechancen

Technische Produktdesigner analysieren Anforderungen an ein Produkt, entwickeln Ideen, konstruieren Prototypen und präsentieren diese den Kunden. In Ingenieurs- oder Architekturbüros sind sie begehrte Fachkräfte mit verschiedenen Aufgabenbereichen:

 

Ausbildung zum Produktdesigner: die Eckdaten

info

Starttermine: August
Dauer: 24 Monate
Praktikum: 6 Wochen
Abschluss: staatl. geprüfter Assistent für Technische Kommunikation und Produktdesign
Schnuppertag: jederzeit
Vorbereitungslehrgang: möglich
Fachhochschulreife: möglich


Perspektiven

  • Frühere Generationen kannten den Beruf Produktdesigner noch unter dem Begriff Technischer Zeichner. Seit dem Schuljahr 2012/2013 wird er an der Berufsfachschule unter der Bezeichnung „Technische Kommunikation und Produktdesign“ angeboten. Zum klassischen Maschinenzeichnen kommt ein großer Teil bauzeichnerischer Elemente. Diese Erweiterung macht den Technischen Produktdesigner vielseitig einsetzbar.
  • Während der Ausbildung zum Produktdesigner können Sie Ihre Fachhochschulreife begleitend erwerben, sodass Ihnen nach der Ausbildungszeit der Weg an die Fachhochschule für ein weiterführendes Studium offen steht.
  • Eine weitere mögliche Aufstiegsqualifikation ist der Maschinentechniker (Schwerpunkt Maschinenbau oder Luftfahrzeugtechnik) oder Bautechniker – nach mindestens einjähriger Berufserfahrung als Technischer Produktdesigner.

Formale Zugangsvoraussetzungen

  • Voraussetzung für die Bewerbung ist ein mittlerer Schulabschluss mit einer Durchschnittsnote von mindestens 3,5 (ohne Sport)

Weitere Zugangskriterien

  • Bereitschaft zur 40 Stunden-Woche inklusive 22,5 Stunden Unterrichtstudium und 12 bis 18 Stunden Selbststudium.
  • Studienvorrausetzungen: eigener Laptop/Computer mit Office-Anwendungen und E-Mail-Adresse plus Internetverbindung und Drucker im Homeoffice.
  • Hohes Maß an Präzision bei der Umsetzung normengerechter Zeichnungen sowie ein gutes Gespür für die Einbindung von Kundenwünschen.
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen und Spaß an der Arbeit mit dem Rechner, da viel mit CAD-Programmen gearbeitet wird.

Schnuppertag

Sind Sie an einer Ausbildung zum Produktdesigner interessiert? Erleben, wie es bei uns im Unterricht läuft und wie die Heinze Akademie tickt! – Wir organisieren einen Schnuppertag nur für Sie. Ob bei Theorie- oder Praxis-Einheiten – nutzen Sie diese kostenlose Chance und melden Sie sich an. Darüber hinaus finden regelmäßig Infoveranstaltungen mit integriertem Mini-Workshop statt. Bringen Sie Ihre Eltern und Freunde gerne mit.

Für Interessenten mit einem Leistungsträger: Kontaktieren Sie unser  Beraterteam und melden Sie sich an zur Arbeitserprobung, Ihrem persönlichen fünftätigen Schnupperprogramm!

Inhalte der Ausbildung zum Technischen Produktdesigner

Der Lehrplan der Technischen Produktdesigner umfasst folgende Lernbereiche:

  • Berufsbezogener Unterricht
    Technisches Produktdesign anwenden
    Bauzeichnungen erstellen
    Technische Kommunikationstechnologien und Geschäftsprozesse
  • Berufspraktische Ausbildung
    Praxis der Technischen Kommunikation und des Produktdesigns (3 Wochen Metallgrundpraktikum und 6 Wochen betriebliches Baupraktikum)
  • Berufspraktische Ausbildung
    Englisch
    Sprache und Kommunikation
    Wirtschaft und Gesellschaft
    Sport

Unterrichtsmaterial

  • Für Studierende mit einem Leistungsträger organisiert die Heinze Akademie Unterrichtsmaterialien und Fachbücher. Sie bekommen diese an Ihrem ersten Unterrichtstag.
  • Privatzahler kümmern sich um die Anschaffung der notwendigen Unterlagen. Vor Ihrem Ausbildungsbeginn erhalten Sie per Post eine aktuelle Liste.

Abschlussprüfung

  • Die Abschlussprüfung am Ende des vierten Semesters besteht aus schriftlichen, theoretischen und praktischen CAD-Prüfungen in Produktdesign und Bauzeichnen und ggf. auch mündlichen Prüfungen.
  • Ihre Abschlusszensur setzt sich aus den Prüfungszensuren und den Vornoten zusammen, die sich wiederum aus den Leistungen ergeben, die Sie während Ihrer gesamten Studienzeit erbracht haben.

Zeugnis und Berufsbezeichnung

  • Ein Zeugnis der Heinze Akademie bestätigt Ihre erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung in Technische Kommunikation und Produktdesign sowie Ihre Einzelleistungen.
  • Dieses Zeugnis berechtigt Sie, die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfter Assistent/in für Technische Kommunikation und Produktdesign“ zu führen.

Zusatzqualifikationen

Studierende der Fachrichtung Technisches Produktdesign können unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife ausbildungsbegleitend erwerben.

Wir nehmen gern mit Ihnen Kontakt auf:

Oder kontaktieren Sie uns direkt:

T 040 63 90 29 -90
beratung@heinze-akademie.de

HEINZE AKADEMIE KG
ÜBERSEERING 9, 22297 HAMBURG


Maschinenbau

Maschinenbau

Luftfahrt

Luftfahrt

Bauwesen

Bauwesen

Medien&Design

Medien&Design

Augenoptik

Augenoptik


© 2017 Heinze akademie kg.
ALL RIGHTS RESERVED.