SCHLIESSEN Overlay schliessen
Navigation schliessen

Die Weiterbildung zum Luftfahrzeugtechniker (m/w) an der Heinze Akademie – Hamburgs ältester privater Technikerschule – bietet attraktive Karriere-Möglichkeiten für Fluggerätmechaniker, Mechatroniker, Kraftfahrzeugmechaniker und viele weitere Fachkräfte. Jetzt informieren!

Icon_Download  Download_Infoflyer

Luftfahrzeugtechniker: Chancen & Perspektiven

Die Karrierechancen nach einer berufsaufbauenden Weiterbildung zum Luftfahrzeugtechniker sind vielversprechend. Als begehrte Fachkräfte können Absolventen unserer Akademie sich auf folgende Arbeitsbereiche freuen:

 

Die wichtigsten Eckdaten zur Luftfahrzeugtechniker-Weiterbildung:

info

Starttermine: Februar und August
Dauer: 24 Monate
Abschluss: staatlich geprüfter Techniker
Schnuppertag: jederzeit
Vorbereitungslehrgang: Mai und November
Fachhochschulreife: optional möglich


Perspektiven

  • Der Sitz der Heinze Akademie ist zugleich auch der drittgrößte Luftfahrtstandort der Welt: Hamburg.  Neben großen Arbeitgebern wie Airbus und Lufthansa Technik gibt es unzählige Zuliefererfirmen, nicht nur im Norden, die stets qualifizierte Luftfahrzeugtechniker suchen. Da die Ausbildung zum Luftfahrzeugtechniker Grundlagen des Berufs Maschinenbautechniker beinhaltet, haben unsere Absolventen auch im allgemeinen Maschinenbau oder im Automotive-Sektor Chancen auf eine erfolgreiche Karriere.
  • Techniker, die ihre handwerkliche Berufserfahrung mit betriebswirtschaftlichem Wissen verbinden, sind gefragte Mittler zwischen Facharbeiter und Ingenieur und finden sich häufig in Führungspositionen wieder. Vor allem im technischen Bereich herrscht nach wie vor Mangel an qualifizierten Fachkräften und gerade dort sind gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter die wichtigste Ressource.
  • Neben dem technischen und betriebswirtschaftlichen Know-how sind besonders auf Führungsebene auch Soft Skills gefragt. Wer sich in allen Bereichen ständig weiterentwickelt, arbeitet an seinem eigenen Marktwert.
  • Nach dem Techniker sind weitere Aufstiegsweiterbildungen möglich, wie zum Beispiel zum geprüften Technischen Betriebswirt. Da Luftfahrzeugtechniker mit einer erfolgreich bestandenen Ausbildung an der Heinze Akademie automatisch die Fachhochschulreife erworben haben, ist auch ein Studium an einer Fachhochschule möglich, zum Beispiel in der Fachrichtung Flugzeugbau.

Formale Zugangsvoraussetzungen

  • eine in einem Zugangsberuf (z. B. Fluggerätmechaniker) abgeschlossene Berufsausbildung
  • Tätigkeitsnachweis von zwölf Monaten in diesem erlernten Beruf

Ihr Beruf taucht nicht in der Liste der Zugangsberufe auf oder Sie haben weniger als zwölf Monate Berufserfahrung? Kontaktieren Sie unser Berater-Team. Wir suchen gemeinsam nach einer Lösung.

Zugangsberufe für die Luftfahrzeugtechnik Download

Weitere Zugangskriterien

  • Minimalstandard-Niveau in Mathe, Deutsch und Englisch. Für Auffrischungsbedarf in diesen Fächern gibt es unseren Techniker-Vorbereitungslehrgang, der Sie auf das Startniveau bringt.
  • Studienvoraussetzungen: eigener Laptop/Computer mit Office-Anwendungen und E-Mail-Adresse plus Internetverbindung und Drucker im Homeoffice.
  • Planen Sie bitte eine durchschnittliche 40-Stunden-Woche inklusive 22,5 Unterrichtsstunden und 12 bis 18 Stunden Selbststudium ein.

Schnuppertag

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulisse und erleben Sie Dozenten, Studieninhalte und die Atmosphäre an der Heinze Akademie! Vereinbaren Sie einen Schnuppertag. Für Interessenten mit einem Leistungsträger ist auch eine Arbeitserprobung möglich. Kontaktieren Sie unser Berater-Team!

Inhalte Luftfahrzeugtechnik

Der Lehrplan der Luftfahrzeugtechnik umfasst folgende Lernbereiche:

  • Lernbereich I
    • Lernfelder 1 – 9:
      1 – Mechanische Luftfahrzeugbaugruppen und Komponenten planen,
      entwerfen und konstruieren
      2 – Elektrische Luftfahrzeugbaugruppen und Komponenten planen,
      entwerfen und konstruieren
      3 – Fertigungs- und Montagetechnik planen und kalkulieren
      4 – Produktionsabläufe planen, umsetzen, steuern und kalkulieren
      5 – System- und Komponentenspezifikationen messtechnisch prüfen
      6 – Qualitätsmanagement und Qualität definieren, implementieren,
      sichern und dokumentieren
      7 – Störungen in Fertigungs- und betrieblichen Abläufen analysieren,
      Prozesse optimieren
      8 – Luftfahrtspezifische Produkte und Dienstleistungen vermarkten
      und vertreiben
      9 – Warten und Instandsetzen von Luftfahrzeugen und Komponenten
    • Lernfelder 10-13 entsprechen den unten aufgeführten CAT B1 Modulen
    • Lernfelder 14 – 16:
      14 – Luftfahrzeugmodifikationen und Instandsetzungsmaßnahmen planen
      15 – Mitarbeiter führen und Organisationsprozesse verändern
      16 – Planung und Durchführung eines berufsspezifischen Projektes aus den betrieblichen Einsatzbereichen von Technikerinnen und Technikern
  • Lernbereich II
    Mathematik
    Sprache und Kommunikation
    Fachenglisch
    Wirtschaft und Gesellschaft
    Wahlpflichtbereich

Das CAT B1 Zertifikat umfasst folgende Module:

  • M1 Mathematics
  • M2 Physics
  • M3 Electrical Fundamentals
  • M4 Eletronic Fundamentals
  • M5 Digital Technics, Electronic Instrument Systems
  • M6 Materials and Hardware
  • M7 Maintenance Practices
  • M8 Basis Aerodynamics
  • M9 Human Factors
  • M10 Aviation Legislation
  • M11 Aeroplane Aerodynamics, Structures and Systems
  • M15 Gas Turbine System
  • M17 Propeller

Unterrichtsmaterial

  • Für Studierende mit einem Leistungsträger organisiert die Heinze Akademie Unterrichtsmaterialien und Fachbücher. Sie bekommen diese an Ihrem ersten Unterrichtstag.
  • Privatzahler kümmern sich um die Anschaffung der notwendigen Unterlagen. Vor dem Beginn Ihrer Weiterbildung zum Luftfahrzeugmechaniker erhalten Sie per Post eine aktuelle Liste.

Facharbeit

  • Anfertigung im 4. Semester
  • Schriftliche Ausarbeitung einer technischen Aufgabenstellung
  • Bearbeitung innerhalb des Lernfeldes 16 mit Präsentation 
  • Ist Bestandteil der Abschlussprüfung

Abschlussprüfung

  • Die Abschlussprüfung am Ende des vierten Semesters unserer Luftfahrzeugtechniker Ausbildung besteht aus zwei schriftlichen Prüfungen aus ausgewählten Lernfeldern sowie der Prüfung der Kernkompetenzen und ggf. auch mündlichen Prüfungen.
  • Ihre Abschlusszensur setzt sich aus den Prüfungszensuren und den Vornoten zusammen, die sich wiederum aus den Leistungen zusammensetzt, welche sie während Ihrer gesamten Studienzeit erbracht haben.
  • Die Fachhochschulreife kann durch eine zentrale Prüfung in Mathematik erworben werden.
  • Modulprüfungen der theoretischen Grundlagenausbildung CAT B1.1 nach EASA Part 66.

Zeugnis und Berufsbezeichnung

Ein Zeugnis der Heinze Akademie bestätigt Ihre erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung in Maschinentechnik Schwerpunkt Luftfahrzeugtechnik sowie sämtliche Ihrer Einzelleistungen.

Dieses Technikerzeugnis berechtigt Sie, die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfter Techniker/in“ der Fachrichtung Maschinentechnik Schwerpunkt Luftfahrzeugtechnik zu führen. Außerdem wird die Einstufung des Abschlusses nach DQR Niveaustufe 6 aufgeführt.

Zusatzqualifikationen

Als Studierender der HEINZE AKADEMIE haben Sie die Möglichkeit, während der Technikerfortbildung (im 4. Semester) eine sogenannte REFA – Grundausbildung 2.0 zu absolvieren. Dieser 14-tägige Lehrgang wird mit einem Zertifikat des REFA Verbands ausgewiesen. Mehr Information finden Sie hier:  REFA – Grundausbildung 2.0

Wir nehmen gern mit Ihnen Kontakt auf:

Oder kontaktieren Sie uns direkt:

T 040 63 90 29 -90
beratung@heinze-akademie.de

HEINZE AKADEMIE KG
ÜBERSEERING 9, 22297 HAMBURG


Maschinenbau

Maschinenbau

Luftfahrt

Luftfahrt

Bauwesen

Bauwesen

Medien&Design

Medien&Design

Augenoptik

Augenoptik


© 2017 Heinze akademie kg.
ALL RIGHTS RESERVED.