SCHLIESSEN Overlay schliessen
Navigation schliessen

Als Geprüfter Technischer Betriebswirt IHK [ m/w/d ] zu mehr Verantwortung

Informieren Sie sich über unsere Vorbereitungslehrgänge zur IHK-Prüfung zum Geprüften Technischen Betriebswirt IHK als Intensiv-Vollzeit-Kurs und berufsbegleitend. Alle Kurse sind als Präsenzveranstaltungen an unserem Standort in Hamburg ausgelegt, können aber auch live per interaktiver Video-Konferenz aus dem Home-Office verfolgt werden.

[ Download Anmeldeformular ]

[ Download Info-Flyer ]

Allgemeine Informationen

Eröffnen Sie sich neue Perspektiven und qualifizieren Sie sich für Führungsaufgaben und damit zur Führungskraft. Mit dem Abschluss zum IHK-Geprüften Technischen Betriebswirt erreichen Sie die höchste Stufe der höheren Berufsbildung.

Was ist höhere Berufsbildung?

Die Höhere Berufsbildung [ auch „Aufstiegsfortbildung“ genannt ] bietet Ihnen nach einer dualen Ausbildung attraktive Entwicklungswege. Denn IHK-Abschlüsse der Höheren Berufsbildung ermöglichen die Übernahme von sehr verantwortungsvollen Aufgaben in verschiedenen Tätigkeitsfeldern: Ob kaufmännisch, industriell-technisch, IT und Medien oder berufspädagogisch.

Die IHK-Abschlüsse Fachwirte, Fachkaufleute und Industriemeister befinden sich gemeinsam mit allen Bachelor-Abschlüssen oder Fachhochschulabschlüssen auf DQR-Niveau 6 – kurz gesagt auf Bachelor-Niveau. Betriebswirt und auch Technischer Betriebswirt sind die IHK-Top-Qualifikationen für gut dotierte Führungspositionen und befinden sich gleichwertig mit Master-Abschlüssen, Universitäts-Diplomen und Staatsexamen auf DQR-Niveau 7 – also auf Master-Niveau.

Praxisnah und an der Unternehmensrealität ausgerichtet. Mit einer Fortbildung zum Geprüften Technischen Betriebswirt IHK schaffen Sie die Voraussetzung für einen wichtigen Karriereschritt: Aufstieg durch Bildung.

Intensiv-Vollzeit-Kurs oder berufsbegleitender Kurs

Wenn es Ihr Ziel ist, im Betrieb mehr Verantwortung zu übernehmen, sollte eine Aufstiegsqualifikation zum Geprüften Technische Betriebswirt IHK mindestens zwei wichtige Kriterien erfüllen:

  • Die Qualität und Erfolgsaussicht des Lehrgangs stehen an erster Stelle

Die Heinze Akademie konzentriert sich seit über 80 Jahren auf die Weiterbildung von technischen Fachkräften. Unsere Dozenten*innen sind ausschließlich erfahrene Praktiker*innen, die Ihnen neben theoretischen Kenntnissen und Fertigkeiten auch betriebliche Erfahrungen mitgeben werden. Wir bereiten Sie aber auch gezielt auf die Prüfungen vor, damit Sie nach Abschluss des Lehrgangs auf jeden Fall Ihr IHK-Zertifikat in der Hand halten. Das ist unser gemeinsames Ziel.

  • Gut genutzte Zeit

Sie investieren nicht nur Geld in Form von Studiengebühren, sondern auch Ihre Zeit. Uns ist klar, dass Sie als Berufstätige*r  nur möglichst kurz aus dem Betrieb aussteigen können. Aus diesem Grund haben wir unseren Vollzeit-Kurs konzipiert: montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr werden wir mit Ihnen arbeiten. Das ist knackig, aber wir gehen diesen Weg zusammen und es wird sich für Sie auszahlen.

Auch unser berufsbegleitender Kurs ist intensiv: Sie werden dienstags und donnerstags zwischen 17.30 Uhr und 20.45 Uhr und in einer Vollzeitwoche zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Uhr studieren. Dafür müssen Sie Ihre berufliche Tätigkeit gar nicht unterbrechen und können erlernte Kenntnisse direkt im Unternehmen einsetzen.

Maximal geförderte Studiengebühren

Wir bieten unsere Lehrgänge zum Geprüften Technischen Betriebswirt IHK für 4.500 € exkl. der Studienmaterialien an. Die Prüfungsgebühren werden direkt von der zuständigen IHK erhoben und betragen ca. 660 €.

Die Heinze Akademie berät Sie individuell, wie Sie Studien- und Prüfungsgebühren maximal über Förderungen abdecken können: Wir werden uns dabei vor allem auf das Aufstiegs-BAföG konzentrieren, welches Ihnen (unabhängig von Einkommens- und Vermögensverhältnissen) eine Ersparnis von insgesamt 75% [ ab 1.8.2020 ] einbringt. Der verbleibende Teil kann bspw. mit einer passenden Finanzierung sichergestellt werden. In vielen Fällen übernehmen auch Arbeitgeber die Kosten anteilig oder komplett.

Sollten Sie aktuell arbeitssuchend sein, kann Ihr Lehrgang auch 100%ig über einen Bildungsgutschein finanziert werden.

Die Berufsförderungsdienste der Bundeswehr [ BFD ] übernehmen je nach Ihrer SAZ-Stufe [ Soldat auf Zeit ] ebenfalls 100% der Studien- und Prüfungsgebühren.

Studiengebühren & Förderungsmöglichkeiten

Studiengebühren und Förderungsmöglichkeiten

Im Folgenden finden Sie eine Gliederung der Gebühren:

1. Lehrgangskosten 4.500,- €

Die Studiengebühren sind zzgl. der Lernmaterialien und zzgl. der folgend aufgeführten Gebühren der IHK, die in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich ausfallen können.

IHK-Prüfungsgebühren

Die Gebühr richtet sich nach den Gebührenordnungen der jeweiligen prüfenden IHK.
Beispiel lt. Gebührenordnung – Handelskammer Hamburg: 

1. Bearbeitung des Zulassungsantrages     60,- €
2. Prüfungsgebühr     600,- €

Förderung

Teilnehmer*innen unserer IHK-Aufstiegsfortbildungen können das sogenannte „Aufstiegs-BAföG“ [ zuvor Meister-BAföG ] in Anspruch nehmen. Durch eine Kombination aus direktem Zuschuss und Förderdarlehen reduzieren sich die Kosten für Lehrgang und Prüfung um bis zu 75%.

Die Rückzahlung des Förderdarlehens muss erst nach der Weiterbildung erfolgen, so dass zu Beginn der Weiterbildung noch keine Kosten anfallen. Eine Bedingung für den Erhalt des Aufstiegs-BAföG ist eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht, die von den Förderstellen während des Lehrgangsverlaufs auch überprüft wird.

Zu folgenden Förder- und Finanzierungsinstrumenten beraten wir Sie am besten persönlich:

  • Aufstiegs-BAföG [ bis zu 75 % Ersparnis ]
  • Bildungsprämie [ bis zu 500€ ]
  • Weiterbildungsstipendium [ bis zu 8.100 € ]
  • Bildungsgutschein [ 100% Förderung zusätzlich zum Arbeitslosengeld im Fall von Arbeitslosigkeit oder bei Bedrohung von Arbeitslosigkeit ]
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr – BFD [ bis zu 100% ]
  • Deutsche Rentenversicherung / Berufsgenossenschaft – Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben [ 100% ]

Zulassung

Wer sich bereits als Meister, Ingenieur oder Techniker bewährt hat und mit Leitungsaufgaben betraut ist, kann sich zum Geprüften Technische Betriebswirt weiterqualifizieren und die Prüfung zum praxiserprobten Funktionsspezialisten mit vertieften betriebswirtschaftlichen Kenntnissen ablegen.

Um zur Prüfung zum Geprüften Technische Betriebswirt zugelassen zu werden, ist ein mit Erfolg abgeschlossener anerkannter gewerblich-technischer Ausbildungsberuf die Basis. Eine IHK-Weiterbildungsprüfung  zum Technischen Fachwirt, Industriemeister bzw. eine vergleichbare technische Meisterprüfung [ sei es im Handwerk oder in der Industrie ] ist erforderlich.

Auch wer eine mit Erfolg abgelegte staatlich anerkannte Prüfung zum staatlich anerkannten Techniker oder ein Ingenieurstudium mit mindesten zweijähriger einschlägiger Berufspraxis nachweisen kann, kann zur Prüfung zugelassen werden.

Sollten diese Voraussetzungen nicht gegeben sein, informieren die örtlichen Industrie- und Handelskammern gerne, wie es weitergehen kann.

 

Der Lehrgangsinhalt

  • Lern- und Arbeitsmethodik
    • Lerntechniken anwenden
    • Zeit- und Themenplanung anwenden
    • Lernmethoden und eingesetzte Lernmedien überblicken
  • Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess
    • Aspekte der allgemeinen Volks- und Betriebswirtschaftslehre
    • Rechnungswesen
    • Finanzierung und Investition
    • Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft
  • Management und Führung
    • Organisation und Unternehmensführung
    • Personalmanagement
    • Informations- und Kommunikationstechniken
  • Vorbereitung auf die Projektarbeit und das projektbezogene Fachgespräch

Die Prüfung

  • Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess
    • Aspekte der allgemeinen Volks- und Betriebswirtschaftslehre [ 90 Minuten ]
    • Rechnungswesen [ 180 Minuten ]
    • Finanzierung und Investition [ 180 Minuten ]
    • Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft [ 180 Minuten ]
  • Management und Führung
    • Personalmanagement [ 240 Minuten ]
    • Informations- und Kommunikationstechniken [ 240 Minuten ]
    • Mündlich: Fachgespräch Organisation und Unternehmensführung [ 30-45 Minuten ]
  • Projektarbeit
    • Schriftliche Hausarbeit [ Umfang ca. 20-30 Seiten ]
    • Mündlich: Situationsbezogenes Fachgespräch mit Präsentation [ 30-45 Minuten ]

Termine

Vollzeit
Lehrgangstermin
07.06.2022 bis 30.09.2022

Unterrichtszeiten
Montags – donnerstags von 8.00 bis 15.00 Uhr
Freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr

Kosten
4.500 € zzgl. Prüfungsgebühr der zuständigen Kammer

Berufsbegleitend
Lehrgangstermine
05.10.2021 bis 30.09.2022 [ Live-online ]
18.04.2022 bis 28.09.2023

Unterrichtszeiten
Dienstags & donnerstags von 17.30 bis 20.45 Uhr
Eine Vollzeitwoche [ Bildungsurlaub ] von 8.00 bis 15.00 Uhr

Kosten
4.500 € zzgl. Prüfungsgebühr der zuständigen Kammer

 

IHK-Prüfungsgebühren
Die Gebühr richtet sich nach den Gebührenordnungen der jeweiligen prüfenden IHK.

IHK-Prüfungstermine für Herbst 2022
Die genauen Termine entnehmen sie bitte der Homepage Ihrer, für Sie zuständigen, Kammer.

Wir nehmen gern mit Ihnen Kontakt auf:






Oder kontaktieren Sie uns direkt:

T 040 63 90 29 - 0
beratung@heinze-akademie.de

Heinze Akademie GmbH
ÜBERSEERING 9, 22297 HAMBURG


Maschinenbau

Maschinenbau

Luftfahrt

Luftfahrt

Bauwesen

Bauwesen

Medien&Design

Medien&Design

Augenoptik

Augenoptik


© 2021 Heinze akademie gmbh.
ALL RIGHTS RESERVED.