SCHLIESSEN Overlay schliessen
Navigation schliessen

Expert*innen Qualifizierung Wasserstoffsysteme  

[ DOWNLOAD INFOFLYER ]    [ DOWNLOAD FAQ ]

Wasserstoff – das Transformationsthema der Zukunft
Viele industrielle Sektoren, wie beispielsweise der Bereich der Mobilität [ Automobilbau, Flugzeugbau, u.a. ], stehen vor einer erheblichen technischen und digitalen Transformation. Eine der Kernfragen lautet, mit welchen Technologien und Prozessen emissionsfreie Mobilität erreicht werden kann. 

Wasserstoff als Energieträger wird in diesem Zusammenhang eine herausragende Zukunftschance vorhergesagt. Gesamte Industriezweige weltweit bereiten sich auf den damit einhergehenden industriellen Wandel vor. Die Heinze Akademie bietet in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wissenschaft, Forschung und Industrie eine innovative Expertenqualifizierung an.

An wen richtet sich der Lehrgang?
Das Bildungsangebot richtet sich an technische Fachkräfte, insbesondere Ingenieure, staatlich geprüfte Techniker und Meister, welche aufbauend auf ihrer beruflichen Ausbildung und bereits erworbener Berufserfahrung Expertenwissen im Bereich der Zukunftstechnologie Wasserstoffsysteme erlangen möchten.

Wie lange dauert der Lehrgang?
Der Lehrgang dauert 4 Monate in Vollzeit [ 40 Unterrichtseinheiten / Woche ]. Für den Großteil des Lehrgangs haben Sie dank umfassender on-demand-Angebote die Möglichkeit, sich Unterrichtsort und -zeiten frei einzuteilen. Aus förderrechtlichen Gründen ist es nicht möglich, während der Weiterbildung Urlaub einzureichen. Es gibt somit keine Ferien.

Wie wird der Lehrgang durchgeführt?
Der Lehrgang wird zu 100% digital über eine Lernplattform angeboten. Dies ermöglicht orts- und zeitunabhängig arbeiten zu können und gewährleistet gleichzeitig eine garantierte Durchführung auch im Fall von Covid-19 bedingten Restriktionen. Trotz der digitalen Umsetzung wird jeder Starttermin in gemeinsam laufenden Klassenverbünden von maximal 24 Personen angelegt, um die Vorteile kollaborativer und sozialer Komponenten des Lernens nutzen zu können. 

Ca. 80% der Lehrgangsinhalte werden asynchron umgesetzt. Das heißt, dass die Inhalte auf der Lernplattform methodisch-didaktisch sinnvoll abgerufen und bearbeitet werden können. Ein Großteil dieser asynchronen Inhalte wird in Form von professionell produzierten Videos [ bspw. Vorträge/Vorlesungen, Experten-Talks, Interviews, etc. ] umgesetzt. Das Videomaterial wird durch Lehrmaterialien wie beispielsweise Präsentationen, Skripte, Recherchematerialien, Selbsttests und komplexe Aufgabenstellungen ergänzt. 

Ca. 20% der Lernzeit wird in regelmäßigen, wöchentlichen Synchronveranstaltungen, also digitalen Live-Terminen [ per Videokonferenz ] umgesetzt. Die Kursteilnehmer werden hier mit den verantwortlichen Fachexperten des jeweiligen Moduls zusammen arbeiten. 

Lernplattform der Heinze Akademie

Welcher Abschluss wird vergeben?
Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie ein Zertifikat der Heinze Akademie, auf welchem die Inhalte des Lehrgangs und Ihre Leistungen aus den einzelnen Modulen dokumentiert sind.

Starttermine
Der erste Kursstart ist für den 31. Mai 2021 geplant. Je nach Buchungssituation ist ab diesem Termin ein Kursstart alle zwei Wochen vorgesehen. 

Termin 1: 31. Mai – 17. September 2021 – ausgebucht
Termin 2: 14. Juni 01. Oktober 2021 – ausgebucht
Termin 3: 12. Juli – 29. Oktober 2021 – freie Plätze verfügbar
Termin 4: 26. Juli – 12. November 2021 – freie Plätze verfügbar
Termin 5: 23. August – 10. Dezember – freie Plätze verfügbar

Weitere Termine auf Anfrage.

Förderung und Finanzierung
Die Qualifizierung ist nach AZAV zertifiziert. Sollte ein Teilnehmer den Lehrgang vor Antritt des letzten Lehrgangsmonats abbrechen, werden 1/4 der Kurskosten erlassen. Bricht ein Teilnehmer also beispielsweise nach der Hälfte ab, werden nur 3/4 der Lehrgangskosten fällig.

>  [ Förderanträge & Informationen IFB Hamburg

>  [ Förderanträge & Informationen Agentur für Arbeit ]

>  [ Weiterbildung bei Kurzarbeit

Für Arbeitgeber mit Hamburger Betriebsstätte und deren Mitarbeiter in Kurzarbeit: Förderung durch die IFB Hamburg und durch die Bundesagentur für Arbeit
Sie können sich über einen Förderantrag bei der Hamburger Investitions- und Förderbank [ IFB ] 50% der Lehrgangskosten erstatten lassen. Fahrtkosten oder weitere anfallende Kosten werden nicht übernommen. Bitte entnehmen Sie sämtliche Information dazu den IFB Antragsunterlagen. 

Wenn Ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit sind, können Sie sich zusätzlich von der Arbeitsagentur je nach Unternehmensgröße ebenfalls bis zu 50% erstatten lassen. Es gelten hierbei die gesetzlichen Grundlagen des §106a SGBIII. Wenn Ihre Mitarbeiter die Weiterbildung ab 01.07. beginnen, übernimmt die Arbeitsagentur die Sozialversicherungsbeiträge für Mitarbeiter in Weiterbildung [ siehe §106a SGB III ]. Für Mitarbeiter, die nicht in einer Weiterbildung sind, muss der Arbeitgeber ab 01.07. die Sozialversicherungsbeiträge zahlen.

Der Förderanspruch besteht nur, wenn der Lehrgang bis spätestens 31.12.2021 angetreten wird. Ab dem 01.012022 entfällt der Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Vor diesem Datum angetretene Weiterbildungsmaßnahmen werden aber dennoch bis zu deren Ende von der Arbeitsagentur finanziert.

Für Arbeitgeber und deren Mitarbeiter, die nicht in Kurzarbeit sind
Für Sie gibt es keine Fördermöglichkeiten. Ihre Mitarbeiter können teilnehmen, wenn der Arbeitgeber die Kosten selbst trägt. Ihre Bundesarbeitsagentur informiert Sie gerne über Möglichkeiten, die Ihnen das Qualifizierungschancengesetz eröffnet.

Für Arbeitgeber und deren Mitarbeiter in anderen Bundesländern
Je nach Unternehmensgröße übernimmt die zuständige Arbeitsagentur bis zu 50% der Kosten, wenn Ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit sind. Eine weitere Förderung können Sie bei Ihrer regionalen Förderbank anfragen. Sollten Ihre Mitarbeiter nicht in Kurzarbeit sein, müssen Sie die Kosten selbst tragen.  

Der Förderanspruch besteht nur, wenn der Lehrgang bis spätestens 31.12.2021 angetreten wird. Ab dem 01.01.2022 entfällt der Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Vor diesem Datum angetretene Weiterbildungsmaßnahmen werden aber dennoch bis zu deren Ende von der Arbeitsagentur finanziert.

Für arbeitssuchend gemeldete Personen
Sie können bei Ihrer Arbeitsagentur oder Ihrem Jobcenter einen Bildungsgutschein beantragen. Wenn Sie einen Bildungsgutschein erhalten, werden 100% der Kosten für Sie übernommen und Sie können während der Qualifizierung weiter Arbeitslosengeld beziehen.

Beratung und Anmeldung

[ DOWNLOAD ANMELDEFORMULAR ] 

Administrative Projektleiterin
Hannah Kobusynski
h.kobusynski@heinze-akademie.de
040 63 90 29 -37

 

 

Wir nehmen gern mit Ihnen Kontakt auf:






Oder kontaktieren Sie uns direkt:

T 040 63 90 29 - 0
beratung@heinze-akademie.de

Heinze Akademie GmbH
ÜBERSEERING 9, 22297 HAMBURG


Maschinenbau

Maschinenbau

Luftfahrt

Luftfahrt

Bauwesen

Bauwesen

Medien&Design

Medien&Design

Augenoptik

Augenoptik


© 2021 Heinze akademie gmbh.
ALL RIGHTS RESERVED.